Der gelernte Drogist Andreas Hohmann (4. Juni 1896 – 15. Dezember 1977) war später bis zu seinem Eintritt in das Rentenalter bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) tätig, davon viele Jahre als Fahrdienstleiter auf dem Straßenbahnhof Leipzig-Reudnitz. Sein Vater, ein Landschaftsmaler, hatte den Jungen oft mit in die nähere und weitere Umgebung von Leipzig genommen und so die Liebe zur Natur geweckt, besonders zu den Gefiederten. Hohmann war Kleingärtner und Vogelschützer aus Leidenschaft.

20150605 5195 VSL60In Vorbereitung des Jubiläums bekam das Gebäude im Frühjahr ein neues angenehmes Antlitz durch einen farblich passenden Anstrich und im angrenzenden Vogelhain führten Mitarbeiter des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK / Träger der Einrichtung) notwendige Werterhaltungen durch. Dies merkte SLK-Chef Robby Müller während seiner Begrüßung am 5. Juni 2015, dem 60. Geburtstag der VSL, im Rahmen der Festveranstaltung in der Kleingartenanlage „Am Kärrnerweg" vor ca. 45 Gästen an.

SLK-Foto: Ansicht des Eingangsbereiches in die Lehrstätte

Vogelschutzlehrstätte  des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) beging am  5. Juni 2010 das 55. Gründungsjubiläum

klausrostKlaus Rost, Leiter der Vogelschutzlehrstätte des SLK

Die Vogelschutzlehrstätte (VSL) am Kärrnerweg wurde am 5. Juni 1955 gegründet und befindet sich seitdem auf dem Gelände der Stötteritzer Kleingartenanlage "Am Kärrnerweg" im Südosten von Leipzig.

Träger dieser traditionellen Einrichtung auf dem Gebiet des Natur- und Vogelschutzes ist der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK).

In ihrer Struktur einmalig in einer deutschen Kleingartenanlage ist diese Lehrstätte mit ihrem reichen Fundus an Vogelpräparaten, einer umfangreichen Nester- und Eiersammlung unserer heimischen Vogelwelt sowie zahlreichen Vogelschutzeinrichtungen und -gegenständen, die die Entwicklung des Vogelschutzes dokumentieren, ein Kleinod der besonderen Art.

VSL55-01Zum 55. Jahrestag des Bestehens der einzigartigen Vogelschutzlehrstätte (VSL) fand eine festliche Veranstaltung zur Würdigung der Tätigkeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter am 30. August 2010 statt.

Das Blockflötenensemble der Musikschule Leipzig eröffnete die Festveranstaltung. Nach der musikalischen Einleitung begrüßte Stadtverbandsvorsitzender Robby Müller die Gäste. In seinem kurzen Rückblick auf 55 Jahre Vogelschutzlehrstätte hob er ganz besonders den Gründer Andreas Hohmann und das Wirken der ehrenamtlich tätigen Vogelkundler, die der Einladung gefolgt waren, hervor.

Die Bedeutung dieser einmaligen Einrichtung für das Heranführen unserer Kinder und Jugendlichen an die Natur ist ein Hauptaugenmerk der VSL. Der Verbandsvorsitzende verschwieg jedoch nicht, dass sich die Nachwuchsgewinnung sehr schwierig gestaltet. Vor diesem Hintergrund appelierte er auch an die Anwesenden aus Politik und Stadtverwaltung, Möglichkeiten auszuloten, langfristig geeignete Maßnahmen zu eroieren und zu realisieren.

Zur Festveranstaltung aus Anlass des 55-jährigen Bestehens der Vogelschutzlehrstätte drehte das Team von Leipzig Fernsehen (LF) die Ausgabe des Lokalmagazins "Drehscheibe" vom 30. August 2010 aus den Räumen der traditionsreichen Lehreinrichtung.