Haussperling_-Passer_domesticus_wikipedia

Bis zum Einsendeschluss haben mehr als 39.000 Naturfreunde 920.000 Vögel gemeldet. Der Haussperling behauptet so wie in den vergangenen Jahren auch 2014 selbstbewusst den ersten Paltz, gefolgt von Amsel, Kohlmeise, Blaumeise und Star.

Per 23. Mai sind es 39.200 Teilnehmer, die ca. 930.000 Vögel meldeten, darunter allein 150.000 Haussperlinge. In den Top 10 herrscht aufgrund geringer Abstände Bewegung. So holte sich die Blaumeise den an den Star verlorenen vierten Platz zurück. Die Rangliste: 

wikipedia-Foto: Haussperling-Männchen

Vogel-Top-15 mit Vorjahresplatzierungen in Klammern. Durchschnittszahl pro Garten und Änderung zum Vorjahr in Prozent.

1.   (1.)   Haussperling           5,64 plusminus 0
2.   (2.)   Amsel                    3,38 minus 8
3.   (3.)   Kohlmeise               3,04 minus 3
4.   (4.)   Blaumeise               2,31 minus 7
5.   (5.)   Star                      2,31 plusminus 0
6.   (7.)   Elster                    1,75 minus 1
7.   (6.)   Grünfink                 1,38 minus 28
8.   (9.)   Mehlschwalbe         1,08 minus 19
9.   (11.) Ringeltaube            1,06 plus 10
10. (12.)  Feldsperling           1,06 plus 19
11. (10.)  Mauersegler           1,05 minus 16
12. (8.)   Buchfink                1,02 minus 28
13. (13.) Rabenkrähe            0,88 plus 9
14. (15.) Hausrotschwanz      0,77 minus 5
15. (14.) Rotkehlchen           0,75 minus 11

Bei der von der Ringeltaube auf Platz acht angeführten Fünfergruppe geht es sehr eng her. Die Mehlschwalbe hat sich im Lauf der Woche an Mauersegler und Feldsperling vorbeigeschoben und selbst der Buchfink scheint wieder Anschluss zu finden. Auch wenn dies natürlich kein echtes Wettrennen zwischen den Arten ist, bleibt es spannend.

Quelle: www.nabu.de 

www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundedergartenvoegel/ergebnisse/16782.html